Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Vilsbiburg  |  E-Mail: stadt@vilsbiburg.de  |  Online: http://www.vilsbiburg.de

Text, Foto: Vilsbiburger Zeitung, 16.03.2017.

Die Kultur der Region auf einen Blick

Das Portal www.wogehmahi.de vereint die Kulturinitiativen des südlichen Landkreises
Bürgermeister Helmut Haider und Dräxlmaier-Kommunikationschef Dr. Tobias Nickel (Mitte) beim symbolischen Knopfdruck. Andrea Soller und Sebastian Stelzer von der Stadtverwaltung (von links) betreuen die Seite weiterhin; rechts: der Vorsitzende des Kulturforums, Manfred Billinger, und VZ-Redaktionsleiter Georg Soller.

Das Portal www.wogehmahi.de vereint die Kulturinitiativen des südlichen Landkreises

 

Vilsbiburg. Auf die Frage: „Wo geh ma heut hi?" bietet das Internet jetzt eine Antwort: Auf der Seite www.wogehmahi.de finden Kulturinteressierte alle Veranstaltungen, die zwischen Velden und Aham, Baierbach und Egglkofen angeboten werden, im Überblick. In einer gemeinsamen Initiative des Kulturforums, der Stadt Vilsbiburg, der Vilsbiburger Zeitung und ihrem Internetdienstleister Idowa Pro sowie der Dräxlmaier-Group ist in den vergangenen Monaten eine übersichtliche, gut lesbare Seite entstanden.

 

„Die Region Vilsbiburg hat eine sehr große kulturelle Vielfalt, die sich aber oft nur für Eingeweihte erschließt", sagt Dr. Tobias Nickel, Leiter der Unternehmenskommunikation der Dräxlmaier-Group. Mit der neuen Plattform werde die Attraktivität der Angebote für alle zugänglich. „Das erhöht die Attraktivität der Region. Das ist für lokale Unternehmen auch unter dem Aspekt Arbeitgeber-Image wichtig", erläutert Nickel sein Engagement. Das Portal „www.wogehmahi. de" ist auf den ersten Blick kalendarisch aufgebaut, man kann aber auch nach Künstlern suchen oder nach Genre – von Ausstellungen über diverse Musikgenres bis zu Brauchtum, Theater und Lesungen. Der Kulturbegriff ist dabei weit gefasst; wichtig ist aber, dass die Veranstaltungen einen größeren Publikumskreis als zum Beispiel nur die Vereinsebene ansprechen.

 

In der Stadt Vilsbiburg war das Thema Kulturkalender schon lange ein Thema, das aber bisher nie zufriedenstellend gelöst werden konnte. Den ersten konkreten Versuch unternahm schließlich das Kulturforum, wobei die Verantwortlichen feststellten, dass ein Kulturportal nicht so einfach aufzubauen ist. Als diese Seite schließlich auch noch gehackt wurde, lag das Vorhaben schnell wieder auf Eis.

 

Eine lockere Gesprächsrunde im technisch gut ausgestattenen „Brand-Lab" bei Dräxlmaier brachte das Projekt schließlich wieder in Gang. Dr. Nickel war und ist daran gelegen, die Möglichkeiten und Angebote am Standort Vilsbiburg besser herauszustellen. „Die Zusammenarbeit zwischen der Stadt, der Vilsbiburger Zeitung und dem Kulturforum hat gezeigt, wie schnell, unbürokratisch und effizient man etwas auf die Beine stellen kann, wenn alle am gleichen Strang ziehen", sagte er.

 

Aufgebaut und mit der erforderlichen Datenbank-Technik versehen wurde www.wogehmahi.de im Rahmen einer Studienarbeit bei Idowa Pro. In wenigen Abstimmungsrunden bekam die Seite ihre endgültige Gestalt. Den Machern war es wichtig, dass dieses Portal möglichst einfach aufgebaut ist, damit alle Veranstalter über einen eigenen Zugang ihre Termine hinterlegen können. Im vergangenen Herbst wurde diesen das Portal vorgestellt und erntete großes Lob. Auf den Homepages einiger Gemeinden ist das Logo mit entsprechendem Link bereits eingebaut, der Rest will folgen. Rund 25 Vereine oder Veranstalter haben bereits einen Zugang erhalten.

 

Nachdem die Seite jetzt offiziell freigeschaltet ist, sollen die Kulturorganisatoren bei einem weiteren Treffen technische Tipps und redaktionelle Hinweise zur praxistauglichen Anwendung erhalten. Der Termin dafür steht aber noch nicht fest. Ansprechpartner für Fragen rund um www.wogehmahi.de ist Andrea Soller, zu deren Aufgaben in der Stadtverwaltung auch die Pflege der Kultur gehört. Sie ist zu erreichen unter der E-Mail-Adresse soller@vilsbiburg.de.

drucken nach oben