Coronavirus –  Informationen über die Einrichtungen der Stadt Vilsbiburg

 

Die durch den Beschluss der Bundeskanzlerin zusammen mit den Regierungschefs der Länder getroffenen Einschränkungen greifen auch in den städtischen Einrichtungen der Stadt Vilsbiburg. Wir möchten Ihnen hiermit einen Überblick über die getroffenen Maßnahmen geben.

Beschluss der Bundesregierung

 

Sporthallen

Sämtliche städtischen Sporthallen (Vilstalhalle, Ballsporthalle und die Turnhalle von Grund- und Mittelschule) werden geschlossen. Die Schließung betrifft auch den Individualsport.

„Solange die Stadt Vilsbiburg Spitzenreiter bei den Corona-Infizierten im Landkreis Landshut ist, werden wir die Hallen auch für den Individualsport nicht öffnen“, sagt die Erste Bürgermeisterin Sibylle Entwistle. Die Zahlen werden aber laufend im Auge behalten und die Stadt Vilsbiburg wird im Bereich des Individualsports reagieren, sobald das wieder möglich ist.

Hygieneschutzkonzept für die Vilstal- und Ballsporthalle

 

Hallenbad

Das Hallenbad der Stadt Vilsbiburg bleibt bis auf weiteres geschlossen.

 

Kinderbetreuungseinrichtungen

Ab Montag, den 22. Februar arbeiten alle Kinderbetreuungseinrichtungen im eingeschränkten Regelbetrieb.

Information für Eltern

Rahmenhygieneplan

 

Musikschule

Der Unterricht an der Musikschule wird bis auf weiteres online angeboten. Weitere Infos auf der Seite der Musikschule.

Hygieneschutzmaßnahmen der städtischen Musikschule Vilsbiburg

 

 

Volkshochschule

Fast alle Kurse der Volkshochschule finden aktuell nicht statt. Weitere Infos auf der Seite der VHS.

 

Heimatmuseum

Das Heimatmuseum der Stadt Vilsbiburg bleibt bis auf weiteres geschlossen.

 

Multifunktionsplatz an der Mittelschule

Der Multifunktionsplatz an der Mittelschule bleibt bis auf weiteres geschlossen.

 

 

Die Stadt Vilsbiburg veröffentlicht laufend die Informationen der Bayerischen Staatsregierung auf der Homepage der Stadt Vilsbiburg unter www.vilsbiburg.de.

drucken nach oben