Was ist ein Stadtjugendpfleger?

 

 

Die Funktion des Landesjugendamtes  über die hauptamtliche "Offene jugendarbeit" wurde an den Bayerischen Jugendring (BJR) delegiert.

Daher hat der BJR in einer Veröffentlichung mit dem Titel: "Arbeitsprofil Gemeindejugendpfleger/-innen..." das Profil des Stadtjugendpflegers definiert. 

 

Beim Gemeindejugendpfleger handelt es sich demnach um eine sozialpädagogische Fachkraft, die planend, initiierend, koordinierend und unterstützend Tätigkeiten im Gesamtfeld der Jugendarbeit der Gemeinde leistet.

 

Unter dem nächsten Gliederungspunkt habe ich einen Anhang hinzugefügt, der die momentanen konzeptionellen Überleungen zur Stadtjugendpflege in Vilsbiburg beinhaltet.

 

Bisher gehörten beispielsweise folgende Tätigkeiten zur Stadtjugendpflege in Vilsbiburg:

 

  • Entwicklung einer Beteiligungsform mit den Jugendbeauftragten, Inzwischen liegt die Regelung für ein Jugendgremium vor,die vom Stadtrat bereits beschlossn wurde(Stand April 2022).
  • Jugendhilfeplanung 2019 und die daraus folgenden weiteren Planungen
  • Treffen mit Jugendbeauftragten des Stadtrates
  • Planungen und Koordinierungen der Projekte, bei denen das Jugendzentrum oder die Stadtjugendpflege involviert ist. (z.B. interkulturelle Woche 2021, Inklusionsprojekt für 2022 geplant).
  • Ferienangebote
  • Betrieb eines Jugendzentrums (z.B. Ausflüge, Diskoveranstaltung, workshops wie Graffiti)
  • Veranstaltungen mit anderen Vereinen (z.B. Podiumsdiskussion)
  • "Projekte mit Jugendlichen bearbeiten" (z.B. Skaterplatz / Bike Park,..)
  • Ansprechpartner für jugendliche Belange
  • etc.

 

Regional übernimmt die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises die Fachaufsicht. Der Landkreis Landshut trägt auch die Hälfte der Personalkosten der gemeindlichen Jugendpfleger.

 

Im folgenden schildere ich kurz den Stand bei Aktionen, die wir im Rahmen der Stadtjugendpflege machen!

 

Jugendgremium

Als erster Punkt der Jugendbefragung wurde 2021 vom Stadtrat die Regelung für ein Jugendgremium verabschiedet. Bis 5. Oktober sollen an "Jugendbeauftragte@vilsbiburg.de" Delegierte genannt werden. Schulen dürfen 2 und Vereine mit mind. 15 jugendlichen Mitgliedern dürfen einen Delegierten melden.

Die erste Sitzung ist für den 17. November geplant.

 

Projektgruppe "Bike-Anlage"

nächstes Treffen 5. Oktober um 19.00 im Juz

Wir sprechen darüber, wie eine neue Anlage ausschauen sollte und wie sie realisiert werden könnte

 

 

 

 

 

Mitbestimmung der Jugend in der Stadt - Das Jugendgremium

 Stand zur Mitbestimmung Inzwischen wurde vom Stadtrat eine Regelung für das "Jugendgremium" genehmigt.Die Regelung kann bei Öffentlichkeitsarbeit heruntergeladen werden. Ebenso ist dort der aktuelle Flyer, der einen kurzen Überblick gibt.Die erst Sitzung findet statt: 17. November von 17.00 - 18.45 …mehr
Der neue Skaterplatz

Jugendfreizeitpark als Beispiel jugendlicher Mitbestimmung

Aus der jugendlichen Intitiative "Jugendfreizeitpark" und mit Hilfe erwachsener Unterstützung hat sich ein neuer Jugendplatz realisieren lassen. …mehr
Jugendhilfeplan der Stadt Vilsbiburg - jetzt im Juz erhältlich

Jugendhilfeplanung

2019 war das Jahr der Jugenhilfeplanung in Vilsbiburg! …mehr
Ein Plakat für die Jungbürgerversammlung

Jungbürgerversammlung

Die Jungbürgerversammlung heißt "Jetzt-red-i"! …mehr
Die U-18 Wahl 2019 auf dem Stadtplatz

DIe U-18 Wahl

Alle Jugendlichen unter 18 Jahren sind bei offiziellen Wahlen eingeladen ihre Stimmen abzugeben. …mehr