Stadtportrait

Spatenstich für neue Kindertagesstätte in Achldorf

Spatenstich für neue Kindertagesstätte in Achldorf – Kosten von rund drei Millionen Euro

Die Bagger waren bereits aktiv, ein Kran ist schon da: Dass sich auf dem Grundstück unterhalb des Predigtstuhlrings in Achldorf etwas tut, ist deutlich zu sehen – und das ist auch gut so: In weniger als einem Jahr soll dort nämlich die neue Kindertagesstätte …mehr
Neubau Kita Achldorf (© Architekturwerkstatt Vallentin)

Neubau Kita Achldorf

Die Stadt Vilsbiburg errichtet im Ortsteil Achldorf eine neue Kindertagesstätte. Es entstehen 75 Kindergarten- und 15 Kinderkrippenplätze. Nach dem Baubeginn im September 2017 soll die Einrichtung im September 2018 bezugsfertig sein. Hier eine Bildergalerie, die …mehr
´BIBVRG´ (Vilsbiburg), befestigt mit Mauer, Wall und Graben

Vilsbiburg: Eine Wittelsbacher Stadtgründung (Peter Käser)

In heutiger Zeit erinnert nichts mehr daran, dass die um 1260 vom niederbayerischen Herzog angelegte Stadt Vilsbiburg einmal eine starke Befestigung hatte. Zaun, Wall, Graben und Mauer umgaben beidseitig die Stadt, vom oberen Stadtturm zur Vils hin. In guter Überlegung hat der niederbayerische Herzog …mehr
Die Wachmannschaft Kollmannsberg bestand aus 15 Landsturmmännern (Foto: Sebastian Alt, Solling, Archiv Heimatverein Vilsbiburg)

Der Erste Weltkrieg - Das Arbeits-Gefangenenlager Kollmannsberg bei Trauterfing/Vilsbiburg

Zur Entwässerung des Vilstales von Babing, nahe der Vilsbiburger Bezirksamtsgrenze bei Velden bis unterhalb der Vilsbiburger Markbrücke bei der Derndlmühle, wurde in den Kriegsjahren 1915 bis 1919 vom „Niederbayerischen Landrat" …mehr
Geschichte von Frauensattling, Straßen und Wege, Frühgeschichte - von Peter Käser

Geschichte von Frauensattling, Straßen und Wege, Frühgeschichte - von Peter Käser

Heimatkundler Peter Käser, Binabiburg, berichtet in einer interessanten Dokumentation über die Besiedlung des oberen Vils- und Binaraumes, die bis ins Neolithikum um das Jahr 5000 vor Christus zurück zu verfolgen ist. Er spannt einen weiten Bogen von der ersten Besiedlung bis zur tausendjährigen …mehr
Schlussfeier zur Dorferneuerung Haarbach

Schlussfeier zur Dorferneuerung Haarbach

Bei strahlendem Sonnenschein wurde gestern Vormittag die neue „grüne Ortsmitte" eingeweiht: „Durch Ihr gemeinsames Engagement hat sich Haarbach im Laufe der Jahre verändert. Plätze und Orte tragen nun Ihre Handschrift" sagte Vilsbiburgs …mehr
Zwölf Solarlampen bringen Licht auf die künftige 'Grüne Mitte'

Dorferneuerung - Zwölf Solarlampen bringen Licht auf die künftige „Grüne Mitte" - Montage ohne Kabel

Es ist ein seltsames Aggregat, das auf seinen Raupenketten über die künftige „Grüne Mitte" rumpelt. Ein langer Arm am vorderen Ende klappt hoch, dann schraubt sich ein metallglänzender Zylinder langsam in die Erde. - So einfach …mehr
Dorferneuerung Haarbach - Beginn der Bauarbeiten 'Grüne Mitte'

Dorferneuerung - Bauarbeiten für die künftige "Grüne Mitte" von Haarbach haben begonnen

Braun und Beige von Erde und Sand sind die derzeit die vorherrschenden Farbtöne im Herzen von Haarbach. Aber nur vorübergehend: In wenigen Monaten wird an dieser Stelle die "grüne Mitte" den Bürgern einen Platz …mehr
Dorfzentrum von Haarbach (Foto: Klaus Leidorf)

Dorferneuerung Haarbach - Aufbruch zur "Grünen Mitte"

Die Teilnehmergemeinschaft Haarbach (DE) und die Stadt Vilsbiburg werden in dieser Woche mit der Neugestaltung der Haarbacher Ortsmitte beginnen. Umgesetzt werden die Maßnahmen …mehr
Dorferneuerung Haarbach - Erster Bauabschnitt vor Fertigstellung

Dorferneuerung Haarbach - Erster Bauabschnitt vor Fertigstellung

Seit geraumer Zeit prägen Bauarbeiter das Straßenleben in Haarbach. Derzeit wird der erste große Bauabschnitt der Dorferneuerung winterfest gemacht …mehr

Paulaner-Brunnenpreis 2004

In Absprache mit Haarbacher Bürgern beteiligte sich die Stadt Vilsbiburg am Paulaner Brunnenpreis 2004 Haarbach hat GeschichteDie älteste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt aus dem 10. Jahrhundert. Der Stich von Michael Wening zeigt das Barockschloss von 1690 mit Wassergraben, die Schlosskirche  …mehr

Bürgerversammlung am 02.12.2003

Text: Vilsbiburger Zeitung, 09.12.2003Haarbach soll lebenswerter werden Dorferneuerung läuft auf Hochtouren - Leitbild bereits erarbeitet - Planungsphase beginnt Haarbach. Mit Riesenschritten nähert sich der Ortsteil Haarbach der Dorferneuerung. Innerhalb eines Jahres wurde die Vorbereitungsphase ab …mehr

Dorflindenpflanzung am 14.11.2003

Am Freitag, 14.11.2003, fand in Haarbach die erste Aktion zur Dorferneuerung statt: Um 15.30 Uhr wurden zwei Dorflinden gepflanzt. Die Linden wurden vom Architektenteam Claudia Geilersdorfer (ortsräumliche Planung) und Helmut Wartner (Grünordnung/Dorfökologie) gestiftet und im Ortskern im Bereich de …mehr

Dorfbegehung am 10.05.2003

Bei strahlendem Frühlingswetter trafen sich letzten Samstag, den 10. Mai (2003), rund 25 Mitglieder des Arbeitskreises Dorferneuerung... …mehr

Bürgerversammlung am 22.04.2003

Im Rahmen der Dorferneuerung fand am Dienstag, den 22. April 2003 eine Bürgerversammlung in der Schlossgaststätte Haarbach statt. Zentrales Thema der Veranstaltung war der Bericht über ein Seminar in Landau, an dem 16 Arbeitskreismitglieder, darunter auch Bürgermeister Helmut Haider und die Planer C …mehr

Fahrplan für die Dorferneuerung Haarbach

In einer Diashow sehen Sie den Fahrplan für die Dorferneuerung Haarbach (siehe unten: "Weiterführende Links). …mehr
Vilsbiburg-Logo

Logo der Stadt Vilsbiburg

Die Verwendung des Vilsbiburg-Logos, die mit der Stadt abgestimmt werden muss, steht allen im Gemeindegebiet der Stadt Vilsbiburg ansässigen Einrichtungen, Vereinen, Organen, Organisationen offen und ist seitens der Verwaltung der Stadt Vilsbiburg ausdrücklich erwünscht …mehr
Balkspitzbrücke - Visualisierte Grafik des Ingenieurbüros Igl, Putz und Partner

Geh- und Radwegbrücke zum Balkspitz - Variantenuntersuchung, Vorstellung der Visualisierung durch das Büro Igl, Putz & Partner

Aus dem Protokoll der öffentlichen Stadtratssitzung am 03.05.2010 - "... Die Herren Putz und Gruber zeigten …mehr
Vilssteg - Fotomontage Variante 1

Vilssteg zum Balkspitz

Sehr ausführlich befasste sich der Stadtrat in seiner Sitzung am Montagabend mit dem geplanten Vilssteg zum Balkspitz. Alexander Putz vom Landshuter Ingenieurbüro Igl, Putz und Partner stellte vier …mehr

Vilsbiburg und seine über 1000-jährige Geschichte von Peter Käser

Die derzeit früheste Nennung von "pipurch" (= Vilsbiburg) Eine Urkunde vom Jahre 884 führte auf eine falsche Fährte. Die Nennung von „pipurch“ im Jahre 990/1000 in einer Beschreibung des Bistums Freising und Aribo von Biburg machte sich an der Vils sesshaft. Noch bevor durch den deutschen Kaiser Fri …mehr
Balkspitz am 01.07.2008

Planungen für den Balkspitz wurden vorgestellt

Der Balkspitz ist ein naturbelassenes Gelände, wie man es in Innenstädten heutzutage nur noch selten antrifft. Von den Bürgern wird das Areal jedoch bislang nicht so häufig genutzt, wie man es eigentlich erwarten könnte. Dies soll künftig …mehr

Wolferding

lässt sich auf eine Siedlung an einem alten Straßenverbindungsweg zurückführen. Zum Vilsbiburger Ortsteil Wolferding zählen heute neben Einzelgehöften:Achldorf, Eibelswinn, Johanneskirchen, Kirchstetten, Oberenglberg, Wolferding, Trauterfing, Unterenglberg. Durch die Gemeindegebietsreform am 1.Mai 1 …mehr

Seyboldsdorf

liegt 490 Meter über dem Meeresspiegel auf einem Höhenrücken im Holzland zwischen großer und kleiner Vils. Zum Vilsbiburger Ortsteil Seyboldsdorf zählen heute neben Einzelgehöften:Seyboldsdorf, Geiselsdorf, Geratspoint, Giersdorf, Mühlen, Schachten. Durch die Gemeindegebietsreform am 1.Mai 1978 kam  …mehr

Haarbach

Zum Vilsbiburger Ortsteil Haarbach zählen heute neben Einzelgehöften:Haarbach, Tattendorf, Kurzbach, Ödwimm, Schnedenhaarbach u.a. Am 1. Mai 1978 wurde mit Durchführung der Gebietsreform die Gemeinde Haarbach aufgelöst und als Ortsteil der Stadt Vilsbiburg angegliedert. Einwohnerzahl am 24.04.2015:  …mehr

Gaindorf

liegt im Tertiärhügelland an der oberen Vils. Es entwickelte sich am Kreuzungspunkt der alten Vilstalstraße von Velden kommend, links der großen Vils und einem sehr alten Weg, der von Altötting kommend, bei Gaindorf die Vils überquerte und nach Geisenhausen in Richtung Norden führte. Zum Vilsbiburge …mehr

Frauensattling

liegt zwischen dem Binatal und Vilstal auf einem Höhenrücken, 490 m über Seehöhe. Zum Vilsbiburger Ortsteil Frauensattling zählen heute neben Einzelgehöften:Frauensattling, Frauensattling-Grub, Niedersattling, Hörasdorf, Solling. Durch die Gemeindegebietsreform am 1.Mai 1978 kam Frauensattling zur S …mehr

Achldorf

liegt rd. 2 km südlich von Vilsbiburg und ist durch Geh- und Radwege und den öffentlichen Personennahverkehr gut an den Stadtkern angebunden. Das Wohnbaugebiet wird abschnittsweise erschlossen. Es handelt sich überwiegend um einen Südhang. Im Endausbau wird dort eine Wohnsiedlung mit ca. 260 Baugru …mehr

Dorferneuerung Haarbach - Auftaktveranstaltung am 26.02.2003

Text: Vilsbiburger Zeitung, 03.03.2003 Bei der Bürgerversammlung am 26. Februar trafen sich viele interessierte Bürgerinnen und Bürger, um sich über das Thema Dorferneuerung zu informieren. Günter Plepla von der Direktion für Ländliche Entwicklung berichtete von den geplanten Maßnahmen zur Dorferneu …mehr

Ortsplan (Bayernatlas)

<iframe src='https://geoportal.bayern.de/bayernatlas/embed.html?lang=de&topic=bvv&bgLayer=atkis&catalogNodes=11,12,122&E=747783.11&N=5370403.85&zoom=8&layers=bf9ff4ed-62c7-4935-9318-d5251108acc3-layer-gemeinden_verwaltungsgemeinschaften_gemeindefreie_gebiete_flaeche' width='800' height='800' frameborder='0' style='border:0'></iframe> …mehr

Geschichte des Vilsbiburger Wappens von Peter Käser

50 Jahre Stadtwappen VilsbiburgDer Stadt wird am 18. Februar 1955 wieder ihr "altes" Wappen neu verliehen Die Städte legten sich, in der Regel auf die Embleme ihrer seit dem 12. Jahrhundert auftretenden Siegel zurückgreifend, erst um die Mitte des 14. Jahrhunderts Wappen zu und zeigten, we …mehr
Wappen der Stadt Vilsbiburg

Das Wappen der Stadt Vilsbiburg

Das älteste vorhandene Siegel des Ortes stammt von 1374 und hat die Inschrift "SIGILLUM CIVIUM PIBURGENSIUM". WappenbeschreibungEs handelt sich um ein sehr schön geschnittenes Wappenschild in gotischer Dreiecksform. Das Wappen ist gespalten: Links in Silber steht ein aufgerichteter, Feuer speiender, …mehr

Geschichte

Fünfundsiebzig Jahre Stadtrecht sind sicher kein Ereignis von epochaler Tragweite, kein Jubiläum aus dessen Anlass man ein Denkmal enthüllt. Aber 75 Jahre sind ein Markstein, an dem man innehält um in der Vergangenheit zu forschen, die Gegenwart zu betrachten und die Zukunft zu überdenken. Der 1. Ap …mehr

Geografische Lage

Die Stadt Vilsbiburg liegt ca. 20 km südöstlich von Landshut im niederbayerischen Vilstal. Einwohnerzahl am 31.12.2012: 11.445Fläche im Quadratkilometer: 68,8542 Regierungsbezirk: NiederbayernLandkreis: Landshut VerkehrsanbindungStraße:Schnittpunkt der Bundesstraßen 299 (Eger, Tschechische Republik  …mehr

drucken nach oben