Die Stadt Vilsbiburg – ein starker Partner in der Ausbildung

Bewerbung für Ausbildungs- und Praktikumsstellen

Die Ausbildung von kompetenten Nachwuchs-Arbeitskräften ist der Stadt Vilsbiburg ein großes Anliegen. Derzeit durchlaufen 15 Auszubildende und Praktikanten in sieben Einrichtungen ihre Berufsausbildung. Zum 1. September werden wieder Ausbildungs- und Praktikumsstellen angeboten.

 

Auszubildende als Verwaltungsfachangestellte (m/w/d)

Während der abwechslungsreichen dreijährigen Ausbildung durchlaufen die Auszubildenden alle Abteilungen im Rathaus wie z. B. das Einwohnermeldeamt, das Personalbüro, die Stadtkasse, das Bauamt und die Hauptverwaltung. Die Aufgaben reichen von der Ausstellung eines Personalausweises über die Beantragung von Sozialhilfen bis hin zur Unterstützung bei der Organisation von Kulturveranstaltungen.

Voraussetzungen: Mittlere Reife; Berufsschule: Neben der praktischen Ausbildung Blockunterricht in der Berufsschule Landshut und der Bayerischen Verwaltungsschule.

Grossansicht in neuem Fenster: Auszubildende als Verwaltungsfachangestellte (m/w/d) - Bild 1

Grossansicht in neuem Fenster: Auszubildende als Verwaltungsfachangestellte (m/w/d) - Bild 2

Video: Ausbildung im öffentlichen Dienst - Verwaltung (Quelle: Bayerische Verwaltungsschule)

 

Auszubildende zur Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d)

Naturwissenschaftlich interessierten Schulabgängern bietet die Ausbildungsstelle im Klärwerk in Mühlen mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik ein vielfältiges Arbeitsfeld. Der Kläranlagenbetrieb mit Überwachung und Steuerung der Prozessabläufe, umfangreiche Labortätigkeiten, Instandhaltung von Sonderbauwerken sowie die Betreuung des Kanalnetzes zählen zu den Aufgaben während der dreijährigen Ausbildung.

Voraussetzungen: Qual. Hauptschulabschluss; Berufsschule: Blockunterricht in Lauingen.

Grossansicht in neuem Fenster: Auszubildende zur Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d) - Bild 1

Grossansicht in neuem Fenster: Auszubildende zur Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d) - Bild 2

 

Staatlich anerkannte Erzieher (m/w/d)

Sozialpädagogisches Seminar (Vorpraktikum SPS1 und SPS2)/Auszubildende als Kinderpfleger (m/w/d)

Das sozialpädagogische Seminar ist der erste Schritt in der Ausbildung zum Erzieherberuf. Während der zwei Jahre (SPS1 und SPS2), in denen man in zwei verschiedenen pädagogischen Einrichtungen praktische Erfahrung sammelt, und dabei in der Fachakademie für Sozialpädagogik schulisch begleitet wird, werden grundlegende Kenntnisse in der Kinderbetreuung vermittelt. Das SPS1 und SPS2 kann bei der Stadt Vilsbiburg in einem Kindergarten, einer Krippe oder dem Hort absolviert werden. Die Ausbildung wird mit der Prüfung zur staatlich geprüften Kinderpflegerin/-pfleger abgeschlossen.

Voraussetzungen: Mittlerer Bildungsabschluss Ausbildungsdauer: 2 Jahre.

Grossansicht in neuem Fenster: Staatlich anerkannte Erzieher (m/w/d) - Bild 1

Grossansicht in neuem Fenster: Staatlich anerkannte Erzieher (m/w/d) - Bild 2

 

Berufspraktikanten im Anerkennungsjahr (m/w/d)

Während der Ausbildung werden methodische Fertigkeiten für die ganzheitliche Erziehung von Kindern und Jugendlichen vermittelt. Die duale Erzieher/innen-Ausbildung dauert drei Jahre an der Fachakademie für Sozialpädagogik. Zwei Jahre erfolgen in Vollzeit-Unterricht, im dritten Jahr wird das Berufspraktikum in einem Kindergarten, einer Krippe oder einem Hort abgeleistet.

Voraussetzungen: Mittlerer Bildungsabschluss und zweijährige einschlägige Ausbildung an der Fachakademie für Sozialpädagogik (SPS1 und SPS2).

 

Ausbildungsbeginn: 1. September.

 

Richten Sie eine aussagekräftige Bewerbung an die Stadt Vilsbiburg, Geschäftsleitung, Stadtplatz 26, 84137 Vilsbiburg, oder per E-Mail als Pdf-Datei an bewerbung@vilsbiburg.de. Die Vergütung erfolgt nach TVöD. Bei Fragen steht Ihnen Sebastian Stelzer per E-Mail zur Verfügung: stelzer@vilsbiburg.de.

drucken nach oben